Kurs für energetische Wirbelsäulenaufrichtung (EWA)

Bitte beachten Sie, dass für die erfolgreiche Durchführung des Kurses Energetische Wirbelsäulenaufrichtung (für Anwender) zwei Personen teilnehmen müssen. Können Sie keinen zweiten Teilnehmer in Ihrem Bekannten- oder Freundeskreis für einen Kurs begeistern, ist es hilfreich, wenn Sie eine Ihnen bekannte Person zu Übungszwecken mitbringen können (für die Peson kostenfrei). Bitte informieren Sie Ihren freiwilligen Übungspartner vorher über die energetische Wirbelsäulenaufrichtung und dass er/sie in den Genuss einer Aufrichtung kommt. Der Lehrer-Kurs ist ein Einzelkurs.

Susanne Daniilidis, Heilpraktikerin, energetische Wirbelsäulenaufrichtung, Kurse energetische Wirbelsäulenaufrichtung, Rücken, Wirbelsäule, Becken, Beckenschiefstand, Beinlängen, Muskeln, Trauma, Körperhaltung, Sehnen, Faszien, Naturheilkunde

Oft kann man an der  Körperhaltung eines Menschen seinen gegenwärtigen seelischen Zustand und seine Einstellung zum Leben erkennen. Alles was wir in unserem Leben "schultern", alle emotionalen Tiefen oder Traumen werden in der Wirbelsäule gespeichert. Nicht selten reagiert sie darauf mit einer Krümmung, einer Verschiebung oder Verklemmung einzelner Wirbel und einer Überlastung und Verschiebung der Bandscheiben. Die Folge können ein schiefes Becken, unterschiedliche Beinlängen und verspannte Muskeln sein. Sehnen und Faszien können sich verkürzen und die gesamte Statik des Körpers verändert sich. Nun ist die Wirbelsäule erster Durchgangskanal für die Nervenfasern, die Organe und Extremitäten versorgen. Ist die Versorgung unzureichend, wirkt sich dies belastend auf Zellen und Organe aus und führt zu Stoffwechsel- und Funktionsstörungen. Die Folgen sind chronische Erkrankungen und Schmerzen.

Also ist eine gerade, aufrechte Wirbelsäule die Voraussetzung für eine gute Gesundheit, nicht nur der körperlichen, sondern auch der geistigen. Die Einheit von Kopf und Wirbelsäule bildet das zentrale Nervensystem und auch die Verbindung der Hauptenergiezentren untereinander: die sieben Haupt-Chakren.

 

Die energetische Wirbelsäulenaufrichtung ist eine Form des geistigen Heilens und hat Auswirkung auf die Wirbelsäule an sich, aber auch auf die natürliche Ordnung von Körper, Geist und Seele:

  • die Selbstheilungskräfte werden aktiviert
  • die Muskulatur wird entspannt
  • die Wirbelsäule kann sich aufrichten
  • Beinlängendifferenzen können ausgeglichen werden
  • Beckenschiefstände können behoben werden
  • Blockaden können auf emotionaler und geistiger Ebene gelöst werden
  • die universelle Lebensenergie kann wieder ungehindert fließen

Ihr Klient kann bereits nach der ersten Behandlung eine deutliche Veränderung sehen. Die Behandlung erfolgt ohne Berührung, auf geistiger Ebene und hat keine Nebenwirkungen wie z. B. "Heilverschlechterungen". Nur ein leichtes Muskelkatergefühl und eventuell für kurze Zeit leichte Rückenschmerzen können nach der Aufrichtung vorkommen - das liegt daran, dass sich durch die ausgeglichenen Differenzen in Beinlänge oder Becken die Muskulatur neu ausrichten muss.

 

Es ist nicht schwer, die energetische Wirbelsäulenaufrichtung zu lernen. Auch Ihre konfessionelle Ausrichtung oder Ihr Beruf ist hier nicht von Bedeutung. Sind Sie im Bereich der Physiotherapie tätig, können Sie Ihr Behandlungsspektrum durch die energetische Wirbelsäulenaufrichtung durchaus bereichern.

Quelle: Markus Aspacher, Heilpraktiker für Psychotherapie 

Bitte beachten Sie, dass Sie an einen Kurs für die energetische Wirbelsäulenaufrichtung immer auf eigenes Risiko und in eigener Verantwortung teilnehmen. Selten kann es nach einem Kurs für wenige Tage zu Muskelkater und leichten Rückenschmerzen sowie emotionalen Veränderungen kommen. Diese Veränderungen können eventuell sehr tiefgreifend sein, was zuerst nicht immer als angenehm empfunden wird. Die energetische Wirbelsäulenaufrichtung gehört zur Energie-Heilkunde und nicht zu den schulmedizinisch anerkannten Verfahren. Sie wird weder an medizinischen Hochschulen gelehrt noch liegen über sie wissenschaftliche Erkenntnisse vor. Leiden Sie unter Depressionen, anderen schweren psychischen Erkrankungen oder Süchten (Alkohol, Drogen), haben Sie eine Versteifung der Wirbelsäule (durch Operation oder durch Erkrankung) oder ein künstliches Gelenk oder besteht eine Schwangerschaft, ist es in Ihrem eigenen Interesse, auf die Durchführung eines Kurses in der EWA zu verzichten. Bitte beachten Sie auch meine AGB.